Montag, 29. September 2014

Vom Sonntagskuchen und dem Sinn oder Unsinn des Bloggens

Die kleinen Dinge im Leben sind doch am schönsten, stimmt ihr mir da zu? So zum Beispiel erfreue ich mich sehr an einem gut geratenen Sonntagskuchen oder einer neuen Deko und Lilien vom Markt in meinem Badezimmer. Angesichts der vielen Krisen auf dieser Welt mag diese Darstellung vielleicht lächerlich vorkommen und ich gebe zu, dass es mir in letzter Zeit auch schwerer fällt, so gar nichts zu diesen Themen auf meinem Blog zu schreiben.



Doch warum eigentlich nicht? Wovor schrecke ich zurück? Warum nicht auch mal aus der kleinen "perfekten" Welt hinaus in die große Welt mit all ihren Problemen blicken? Ganz ehrlich wenn ich zur Zeit die Nachrichten lese, wird mir echt schlecht. Vom IS-Terror angefangen hin zu Ebola und misshandelten Flüchtlingen in Deutschland - wo bzw. in welcher Zeit leben wir eigentlich? Und wo soll das noch hinführen? What happend to the World? Das Schlimmste ist, dass wir außer Spenden wenig ausrichten und uns nur hoffen können, dass sich die Dinge wieder in eine andere Richtung bewegen.

Ich habe oft große Angst vor diesen ganzen Entwicklungen und neulich bin ich tatsächlich in einen großen inneren Konflikt geraten bei der Frage, welches Rezept ich wohl als nächstes bloggen möchte und mir gleichermaßen die tausenden Menschen, die an einer eigentlich ausgerottet geglaubten Seuche erkrankt, sind im Kopf rumgehen. Ist das überhaupt legitim, darf ich gleichzeitig über solch unwichtige Dinge nachdenken?

Nach längerem überlegen bin ich zur Antwort gelangt: Ich finde Ja. Und weil wir heute in einer Welt leben in der wir leider wieder Um- und Zustände akzeptieren und bewältigen müssen, ist es viel.gerade dieses kleine Stückchen "heile Welt", was mich vor dem durchdrehen bewahrt.

Der eine besteigt Berge, der nächste strickt einen Pullover und ich backe eben einen Kuchen oder dekoriere die Wohnung um und schreibe darüber. Why not? So, das musste ich einfach mal loswerden. Ich hoffe so sehr, dass diese Welt ganz schnell wieder zu einer besseren wird und die Menschen das Geschenk hier leben zu dürfen, mehr zu schätzen lernen. Heute ganz schön philosophisch die Glori was? Vielleicht liegt das auch daran, dass ich demnächst eine kleine, neue Erdenbürgerin auf die Welt bringe und mir nichts mehr wünsche, als eine gesicherte Zukunft.

Gestern war doch wirklich nochmal ein wunderschöner Spätsommertag oder? Und ganz genau aus diesem Grund musste ich auch einfach nochmal etwas "sommerliches" backen - so zum guten Abschluss. Die zwei Mangos also kurzerhand für einen einfachen Zitronen-Rührkuchen verwendet und unseren lieben Nachbarn drei Stücke hochgebracht. Das macht mir Freude. Wer gerne noch das Rezept möchte, hinterlässt einfach einen kleinen Kommentar, dann trage ich das nach. Ich würde mich auch wirklich sehr freuen, wenn ihr mir öfter mal ein kleines Zeichen dalasst....




Freitag, 26. September 2014

{favProducts} Edition: Baby's Lieblinge #2

Ich hatte Euch ja schon vorgewarnt :) es gibt noch mehr Produkte, die ich gerne für unsere Kleine hätte und Euch nicht vorenthalten will. Ganz besonders angetan haben es mir ja so ziemlich alle Produkte von fermLIVING, ist der Waal nicht total süß?

Was mir wirklich absolut praktisch erscheint, ist die Windeltasche - habe von einer Freundin gehört, dass die teuren Windeltaschen total überbewertet seien, weil man 1. nie etwas drin findet (weil viel zu groß) und man ja dann auch gleich zwei Taschen mitschleppen muss. Da ich sowieso immer einen großen Shopper habe, kann man diese Tasche da wunderbar reinpacken und jut is.

Die wunderbare Sabine hat mir exklusiv für meine Leser und werdende Mami's unter Euch einen Gutscheincode bereitgestellt, mit dem Ihr 10% auf alle Produkte in ihrem Dawanda-Shop bekommt! Ist das nicht toll? Also schaut Euch unbedingt an, was sie da noch so alles tolles anbietet - von der Schnullerkette bis den Windeltaschen sind alle Produkte handgenäht bzw. gefertigt und sehen einfach nur bezaubernd aus!! Ach so, und der Code lautet "Himbeerblues" und gilt bis einschließlich 31.10.2014.





















Und hier findet Ihr diese zauberhaften Sachen:
1 Strickkleid von Esprit direkt hier
2 fermLiving Kissen direkt hier
3 Spielteppich Jaiden direkt hier
4 fermLiving Kissen direkt hier
5 Windeltasche (5 Fächer) direkt hier

Ich wünsche Euch ein schönes und hoffentlich sonniges Wochenende!
♥ ♥ Glori

Mittwoch, 24. September 2014

Das neue Arbeits-Schlafzimmer und wichtige Fragen zum "Mama" werden

Freunde, bald ist es soweit und wir bekommen eine kleine, neue Mitbewohnerin :) Aufmerksame Leser wissen das natürlich schon längst. Dafür musste unsere Wohnung ein wenig umgestellt werden, denn die drei Zimmer waren bisher ganz klassisch in Schlafzimmer, Arbeits-/Gästezimmer und Wohn-/Esszimmer aufgeteilt. Irgendwas musste also weichen bzw. kombiniert werden.

Da das Wohnzimmer aber nur durch eine Flügeltüre (die man zudem nicht 100%-ig richtig zumachen kann) getrennt ist, haben wir beschlossen, für unsere Kleine das Schlafzimmer zu räumen und das Arbeitszimmer mit unserem Bett zu kombinieren. Natürlich schläft sie sowieso in den ersten Monaten bei uns im Beistellbettchen, allerdings hat sie eben jetzt auch schon ein ganz eigenes Zimmer, dass ich Euch nächste Woche endlich zeigen möchte. *Freu

Da ich ja neulich erst neue Deko und Accessoires für unseren Schreibtisch erstanden hatte (hier könnt ihr den Post dazu nochmal lesen), bin ich eigentlich sehr zufrieden so. Ja die Betonung liegt auf "eigentlich". Am liebsten würde ich nämlich umziehen. Irgendwie macht mich diese Wohnung manchmal verrückt, je länger ich jetzt zuhause bin, desto mehr fällt mir auf, was ich am liebsten ändern würde aber nicht kann. Kennt ihr das? Ist das normal? Ständig - aber wirklich ständig - finde ich was zum aussetzen, das müssen die Hormone sein :) Am schlimmsten ist es in der Küche.

So aber hier erstmal die Ausschnitte aus dem neuen Arbeits-Schlafzimmer. Auf der anderen Seite steht nur unser selbstgebautes Palettenbett und darüber hängt jetzt unsere Bilderwand.








Donnerstag, 18. September 2014

Was so ein Mädelsabend kann...


Letzte Woche habe ich meine lieben Mädels eingeladen, um mich mit ein paar kleinen aber feinen Leckereien für die bezaubernde Baby-Party zu bedanken. Wartet mal, hab ich davon überhaupt schon berichtet? Nein? Dann muss ich das gleich nachholen! Jedenfalls machen wir relativ regelmäßig einen gepflegten Mädelsabend und treffen uns meistens irgendwo zum schlemmen, trinken und ausgiebigen quatschen.. *nein wir tratschen nie! Ich weiß ja nicht wie es Euch so geht, aber sowas braucht man doch einfach, oder? Ich find's jedes Mal echt herrlich.


Die Babyparty neulich war wirklich eine mords-überraschung! Mein Liebster hat es tatsächlich mit samt allen Freundinnen hingekriegt, mich sowas von hinter's Licht zu führen, dass mein Gesichtsausdruck beim Öffnen der Türe bei einer Freundin aussah wie ein Auto. Ich will damit sagen, ich glaube so "blöd" hab ich seltenst im Leben aus der Wäsche gekuckt :) Die Freude war unbeschreiblich, nach dem ersten Schock und Muffin war ich dann auch voll und ganz relaxed und total happy!


Die lieben haben sich wirklich ganz viel Gedanken und Mühe gemacht, und z.B. ein ganz tolles Bild mit persönlichen Wünschen für unsere Kleine gebastelt währenddessen. Außerdem habe ich einen Gutschein für ein Shooting der Kleinen bei einer ganz tollen Fotografin bekommen und eine super süße Tasche für das Untersuchungsheft der Kleinen. Ich würde Euch ja die Bilder dazu zeigen, aber überall ist der Name drauf und der ist hier erstmal noch topsecret. Neben allerhand Leckereien musste ich dann noch weniger leckere Gläschennahrung identfizieren und am Ende gab es noch ein sehr lustiges Shooting mit allen zusammen. Der Tag war so schön, nochmal ganz lieben Dank ihr Süßen!

Wie eingangs erwähnt, wollte ich mich für diese unglaubliche Überraschung bedanken und habe ein paar kleine, feine Leckerein gezaubert. Nämlich zwei verschiedene Tarts, eine türkische Schafskäsepaste mit frischem Baguette und zum Nachtisch leckere Beeren-Erdbeer Schichtdesserts aus einer figurfreundlichen Joghurt-Quark-Creme. Leider habe ich bei der Feigen-Tarte den Ziegenkäse weglassen müssen - warum?

Weil ich Trottel diesen im Kofferraum "verloren" hab und dachte, er sei bestimmt im Einkaufswagen liegengeblieben. Aber hey, habe dafür Schafskäse genommen, was gar nicht mal von schlechten Eltern war. Und bei der anderen Tarte sind mir die Tomaten etwas verbrannt - jaaaa es war ein anstrengender Nachmittag bis die Mädels dann schließlich angerückt sind. Ich muss zugeben, einkaufen, kochen und gleichzeitig Bilder machen war ein Tick zu viel für mich an dem Tag und ich bin sowas von am Ende gewesen um zehn, dass dies wohl keinem entgangen sein dürfte.

Ein wirklich schöner Abend war das jedenfalls für mich und ich hoffe, ihr habt Euch auch gefreut. Und zum Schluss noch eines der Gruppenbilder von der Babyparty, leider fehlen hier schon zwei Grazien. 

♥ ♥ Glori

Dienstag, 16. September 2014

{favProducts} Edition: Baby's Lieblinge #1

Wie ihr vielleicht als aufmerksame Leser meines Blogs ja schon wisst, werde ich in wenigen Wochen Mama. Aaaaaaaaahhhhh das hört sich für mich selbst noch richtig komisch an. Man sollte meinen, dass man sich so nach mittlerweile 35 Schwangerschaftswochen an diesen Umstand gewöhnt haben muss - dem ist aber gar nicht so.

Ich find's immer noch krass und könnte manchmal vor lauter Aufregung schreiend durch die Wohnung rennen, die ich ja nun seit mittlerweile 2 Wochen auf den Kopf stelle. Jaaaa so ein Mutterschutz hat schon was für sich, ich muss zugeben dass ich mich gut daran gewöhnen könnte :) Wobei durch den Bauch und den Umstand, dass man eben nicht mehr so wendig und fit ist wie sonst, muss man auch immer wieder Pausen machen, also ich zumindest. Zurück zur Aufregung. So langsam befasst man sich doch tatsächlich mit dem packen der Kliniktasche, mit Nachthemden und Dingen wie monströs großen Binden - aber natürlich nur für den Fall der Fälle, sowas brauch ich nicht hab ich beschlossen ;)

Das Kinderzimmer ist nun auch endlich soweit fertig, da werde ich Euch diese Woche Einblicke gewähren. Alles in allem kann sich unsere Kleine dann in fünf Wochen auf den Weg machen. Ich bin so gespannt auf sie, wie sie wohl aussehen mag, ob hoffentlich alles gesund und dran ist und ob ich mit meiner neuen Rolle dann auch gleich klar komme und voll gerecht werde...

Jedenfalls suche ich mir ja immer mal wieder einige Produkte aus, die mir gut gefallen und die ich für Euch zu einem bestimmten Thema zusammenstelle. Ich denke im Bereich "Babyprodukte" wird es da bestimmt noch die ein oder andere Empfehlung von mir geben :) heute fangen wir mal mit diesen vier zauberhaften Produkten an.


Und hier findet Ihr diese zauberhaften Sachen:
1 Spieluhr "Eule" direkt hier
2 Hängematte direkt hier
3 Kupfer-Konfetti direkt hier
4 Mitwachshose aus Biobaumwolle direkt hier


Habt eine schöne Woche
♥ ♥ Glori

Donnerstag, 11. September 2014

Blogger-Event im G&G Cucina tradizionale Italiana im Maasmechelen Village


Vorgestern war ein toller Tag, denn ich hatte das Vergnügen mit zu einem (und meinem persönlich erstem) Blogger-Event zu fahren. Organisiert wurde das Event von PR Hermanns aus Köln und es ging nach Maasmechelen in Belgien, wo wir im Maasmechelen Village eingeladen waren. Genauer gesagt im G&G Cucina tradizionale Italiana, das erst vor zwei Monaten eröffnet hat.



Das G&G gehört nicht zu irgendeiner Kette und wird von den beiden Besitzern (hier ganz links und rechts im Bild) mit viel Liebe zum Detail und Passion für die italienische Esskultur geführt. Das Restaurant, dass man wohl in die Kategorie Szene-Gastronomie einsortieren kann, bietet ein sehr einzigartiges Konzept und großartiges Angebot auf der Karte, wovon wir uns den halben Tag selbst überzeugen durften. Das G&G ist das zweite Restaurant, dass die beiden eröffnet haben, ca. 20 km von Maasmechelen gibt es bereits seit 8 Jahren eine reine Pasta-Bar und einer der Besitzer hat zusätzlich ein kleines (*hüstel) Tankstellenimperium mit 16 Tankstellen-Shops, wo es übrigens auch 24/7 Pizza zu bestellen gibt :)


In zwei Workshops durften wir selbst mit dem Chefkoch eine klassische Pomodoro-Sauce herstellen, die natürlich als Basis für viele weitere Soßen wie auch den Pizza-Grundbelag dient. Außerdem haben wir das meistbestellte Pasta-Gericht "Penne G&G" in der Zubereitung beobachten können und durften unsere eigenen Pizzas belegen. Wohl einzigartig ist bei G&G, dass die Pasta in kleinen Pfannen direkt an den Tisch gebracht wird.





Das G&G ist ganz schön groß und war um die Mittagszeit sehr gut gefüllt, was aber durch den großen Schalldämpfer in Form einer riesigen Lampe überhaupt nicht unangenehm war, die Geräuschkulisse und Atmosphäre war eigentlich richtig gemütlich, obwohl das Restaurant groß ist. G&G beschäftigt bereits 35 Angestellte und einer der Besitzer sagte uns im Interview, dass es ihnen ein Anliegen sei, die "Esskultur aus Italien" auch hier bzw. in Belgien zu etablieren.




Das Maasmechelen Village versteht sich als Erlebnis- und nicht nur als Outlet-Center. Neben Kooperationen mit internationalen Modeschulen wird das "angenehme" Einkaufserlebnis hier Großgeschrieben. Dies wird z.B. durch freies Wi-Fi (gut für uns Blogger) sowie freies Parken und sogar I-Phone Ladestationen ermöglicht. Nicht von ungefähr kommen im Jahr ca. 2,5 Mio. Besucher nach Maasmechelen und machen das Center damit zum erfolgreichsten in Belgien.



Mir hat der Tag wirklich sehr gut gefallen - auch weil ich so einmal persönlich die Gelegenheit hatte, ein paar andere, wirklich sehr nette Blogger kennenzulernen. Mit dabei waren zum Beispiel die liebe Ann-Katrin von "Penne im Topf", Sascha und Thorsten von "Die Jungs kochen und backen", Friederike von "Fabelhafte Desserts", Nicola von "Himbeerprinzesschen" sowie Bianca von "Kleine, feine Köstlichkeiten". Aber auch ein paar internationale Blogger aus Holland, England und Belgien waren vor Ort.

Und natürlich nicht zu vergessen: das Essen!! Ihr seht es auf den Bildern, ich hab schon lang nicht mehr so gut italienisch gegessen. Der Pizza-Teig hat soooo lecker geschmeckt, die Penne G&G mit Scampies hab ich fast inhaliert und auch die Vorspeisenplatten ließen wirklich keine Wünsche mehr offen.



Wir wurden echt mehr als herzlich dort empfangen und den ganzen Tag hat es an nichts gefehlt. An dieser Stelle möchte ich mich nochmal bei Lisa von PR Hermanns für die liebe Einladung bedanken und natürlich auch bei den ganzen Menschen vor Ort in Maasmechelen im G&G und dem Outlet-Manager.




♥ ♥ Glori

Montag, 8. September 2014

Schwäbisch inspiriert: frischer Bohnensalat mit Kässpätzle und Himbeer-Lasagne


Hallo Ihr Lieben, jetzt sind schon wieder zwei Wochen vergangen, seit meinem letzten Post! Die Zeit rast aber auch... Leider waren wir aufgrund eines etwas unfähigem Telefonproviders tagelang von der Außenwelt abgeschnitten ohne Internet und Telefon - ganz schöne Umstellung irgendwie. Dabei sieht man erst wieder richtig, wie das früher war :) bzw. wie einfach wir es heute mit allem haben.

Außerdem war ich noch drei Tage im Kurzurlaub bei meiner Family im Schwarzwald. Und inspiriert durch eine zünftige, schwäbische Küche habe ich diese Woche den Schwiegerpapa bekocht. Ok, mein Liebster hat beim Spätzle-machen fleißig geholfen :) und das Ergebnis wollte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

Den Bohnensalat habe ich nach einem Rezept in der neuen Lecker gemacht, allerdings mal wieder abgewandelt :) Dort wurde dieser nämlich z.B. mit roten Linsen gemacht, die ich nicht hatte, dafür habe ich Tomaten und Speck dazuinterpretiert. Ebenfalls aus der aktuellen Ausgabe habe ich den Nachtisch gezaubert. Himbeerlasagne mit Schmand und Lemon Curd (die ich wiederum auch nicht hatte) ist super angekommen, von den Kässpätzle ganz abgesehen. Das war wirklich ein schöner Abend mit danach ziemlich dicken Bäuchen (den ich ja ohnehin gerade habe).


Für den Bohnensalat:
600 g TK-Bohnen
1 Bio-Zitrone
Salz, Pfeffer, 6 EL Olivenöl
4 EL Zitronensaft
1 EL mittelscharfer Senf
2 Lauchzwiebeln
5 Stiele glatte Petersilie
200 g Feta
6-7 Cocktailtomaten
echter Schwarzwälder Speck (ca. 200 g)
Basilikum zum garnieren

Für die Himbeerlasagne:
300 g TK-Himbeeren
40 g Zucker + 50 g Zucker
1 Bio-Zitrone
250 g Schmand
125 g Schlagsahne (Cremefine)
200 g Butterkekse oder Löffelbiskuits
ca. 125 g Lemon Curd oder eine andere Marmelade

Für den Bohnensalat:
Bohnen auftauen und ca. 10 Min. in kochendem Salzwasser garen. Dann kalt abschrecken und abtropfen lassen. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden, die Petersilie ebenfalls waschen, schütteln und klein hacken. Den Feta zerbröckeln und den Speck kurz in der Pfanne andünsten. 

Zitronensaft, Senf, Salz und Pfeffer verrühren, das Öl dazugeben und  abschmecken. Dann alles untermischen und zum Schluss die Cocktailtomaten hinzugeben. Den Salat habe ich ca. eine halbe Stunde ziehen lassen und dann nochmals nachgesalzen. 

Für die Himbeerlasagne:
Die Himbeeren auftauen lassen und pürieren. überflüssigen Saft abgießen. Ca. 40 g Zucker hinzufügen und kalt stellen. Die Zitrone heiß waschen und die Schale fein abreiben. Zitronensaft auspressen und mit dem Schneebesen zusammen mit dem Schmand cremig rühren. 50 g Zucker dazu und kalt stellen. Inzwischen die Sahne steif schlagen und dann unter die Schmand-Creme heben. 

Den Boden einer Form (ca. 10x20cm mit 5 cm Rand) dünn mit der Creme bestreichen und im Wechsel die Biskuits mit dem Himbeerpüree und der Schmand-Sahne-Creme darauf schichten. Zum Schluss die Lemon Curd (wo kann man denn sowas kaufen??) oder alternativ eine fruchtige Maracujamarmelade darauf klecksen und etwas eindrücken. Ca. 2 Stunden kalt stellen.



Die Kässpätzle sind uns dieses Mal besonders gut gelungen. Hier stammt das Rezept aus einem uralten Kochbuch, dass meine Mutter mir mal mit 18 zum Geburtstag geschenkt hat :) Wen es interessiert, darf mich gerne darauf ansprechen.

Ich sag Euch, danach seit ihr mindestens 2 Kilo schwerer :) aber auch glücklich! Zumindest wenn man keine Probleme mit Bohnen hat. Bisher war ich ja davon immer verschont, dass in der Schwangerschaft aber vieles anders ist, musste ich schmerzlich am nächsten Tag erfahren...




Habt eine schöne Woche, der Spätsommer scheint sich ja doch noch zu zeigen und ich genieße meinen Mutterschutz endlich in vollen Zügen! ♥ ♥ Glori