Mittwoch, 30. Juli 2014

{favProducts} Edition: Einfach mal blau machen...

Wie bereits schon vor einiger Zeit begonnen *hüstel, möchte ich heute mal wieder meine Lieblingsprodukte in der Serie "favProducts" weiterführen. Dazu gibt es natürlich auch immer ein Motto: dieses Mal ist das ganz einfach "blau". Warum gerade "blau"? Weil mir blaue aber insbesondere hellblaue / türkise Töne einfach unglaublich gut gefallen. Und mit blau kann man doch nur positives verbinden oder? Dazu fallen mir spontan das Meer ein, gutes Wetter mit blauem Himmel und Sonnenschein, Blumen und vieles mehr. Einfach erfrischend und sommerlich die Farbe, passend zu diesen Temperaturen!



Und die zusammengestellten Produkte hier haben es mir insbesondere angetan! Besonders toll finde ich die Sneakers und das Regal, dass ich mir natürlich erstmal nicht leisten kann :) Aber egal! Was ich auch super schön finde, ist die Tapete für eine Wand oder einen Bereich im Kinderzimmer, dass ich ja leider nicht einrichten darf momentan :( Wir warten immer noch auf die Umzugsbenachrichtigung (die ja noch dauern kann).

1 Dufkerze auf lunoa.de direkt hier
2 Tortenplatte auf emilundplaula.de direkt hier
3 Tapete auf lunoa.de direkt hier
4 Sneakers auf otto.de direkt hier
5 Wandleuchte auf emilundplaula.de direkt hier
6 Butterdose auf emilundplaula.de direkt hier
7 Tortenaufsatz auf emilundplaula.de direkt hier
8 Regal auf emilundplaula.de direkt hier

Macht Euch allen eine schöne Woche.
♥ ♥ Glori

Dienstag, 29. Juli 2014

Roombeez Blogger-Workshop zu gewinnen ... ich mach mit!

Ihr kennt ja sicherlich Roombeez schon alle? Nein? Dann wird's Zeit. Roombeez ist das Einrichtungs- und Lifestyle Portal von Otto und wirklich einen Besuch wert. Schaut doch hier mal vorbei https://www.otto.de/roombeez/

Jedenfalls kann man auf Roombeez als Blogger an einem Gewinnspiel teilnehmen - zu gewinnen gibt es eine Teilnahme an einem exklusiven Workshop für Blogger in Hamburg im September, inkl. Anreise und Übernachtung.

Da ich schon immer mal auf so ein Blogger-Event wollte und im September zufällig viiiiiel Zeit habe, habe ich mich auch mal dafür beworben. Und natürlich - aber psssst - weil Hamburg einfach die geilste Stadt ist!

Aber um überhaupt teilnehmen zu können, muss mein Blog von Euch Votes bekommen - das heißt:ohne Euch läuft's nicht! 


Daher würde ich mich natürlich meeeega freuen, wenn ihr mir Eure Stimme schenkt! Klickt einfach oben auf den gelben Badge oder hier: https://www.otto.de/roombeez/blogger-workshop/blogs  und votet für mich! Das soll natürlich auch nicht ganz umsonst sein: Ihr müsst für den Vote Eure E-Mail Adresse hinterlassen und bekommt damit die Chance auf einen von insgesamt zehn 50 € Gutschein bei Otto.de. Das ist doch was?

Übrigens: Ihr könnt den Vote alle 24 Stunden auffrischen :) Dann steigen die Chancen. Ich bin auch eine Woche später ins Rennen gegangen, mal sehen wie meine Chancen überhaupt stehen!

Ich danke zumindest im voraus allen, die mich hier unterstützen!
♥ ♥ Glori

Sonntag, 27. Juli 2014

Birnen-Muffins mit Mascarpone-Joghurt-Mandel-Topping

Ihr Lieben, es ist Sonntag und wie so oft finde ich Sonntags die Zeit und Muse zu backen. Also ran an den Teigschaber und überlegen, was es geben soll. Da stand ich auch schon vor dem 1. Problem: Eigentlich hab ich gar nicht mehr viel gute Zutaten zuhause. Super Plan mal wieder. Aber dann dachte ich mir: warum nicht mal improvisieren und ggf. die nächste große Backpanne riskieren?


Ha! Und dieses Mal ist alles super gelaufen und ich bin irre stolz und gerade schon ziemlich satt und zufrieden. Ich habe mein Rezept der Marmor-Muffins quasi angepasst, weil Buttermilch hatte ich vorsichtshalber mal da :) Aber da ich ja 1. nicht wieder das gleiche Rezept backen wollte, um mich, Euch und den Liebsten nicht zu langweilen, musste ich mich erstmal auf die Suche begeben, was ich statt Schokolade so reinpacken könnte. Da lachte mich doch die Birne im Obstkorb an. Also entschied ich ich kurzerhand für die Birne in der Kombi mit Mandelsplittern und als Topping meine Lieblingszutaten Joghurt mit Mascarpone. Außerdem habe ich noch nie was mit Birnen gebacken - überhaupt stehe ich ja noch nicht allzu lang auf Obst in Gebackenem....

Auf die Plätze, fertig los: ich hoffe ich krieg jetzt das Rezept bzw. die Mengen zusammen, die ich nämlich eher so nach Augenmaß reingekippt habe :)

300 g Mehl
2,5 TL Backpulver
80 g kalte Butter
80 g Zucker
1 Vanilleschote
200 ml Buttermilch
2 Eier
12 Muffinförmchen



Für das Topping:
250 g Mascarpone
150 g Joghurt
1 Pk.Vanillezucker
1-2 Birnen
ca. 1/2 Päckchen Mandelsplitter
etwas brauner Zucker

Als erstes das Mehl mit dem Puderzucker in eine Schüssel sieben. Dann die kalte Butter mit den Fingern reinbröseln und zu einer brösligen Masse vermischen. Dann den Zucker dazufügen und die Birne waschen, schälen und in kleine Stückchen schneiden. Birne sowie ca. 1/4 Pk. Mandelsplitter in den Teig geben. Buttermilch, Eier und Vanilleschote (oder Aroma) verrühren und in eine Mulde in der Schüssel mit dem Teig einfüllen. Das Gesamtgemisch kurz mit einer Küchenmaschine verrühren (Achtung, nicht zu lange!). 



Die fertige Masse in die Förmchen füllen und in den vorgeheizten Backofen bei 200 grad ca. 25 Min. backen. Nach ca. 20 Min. mal einen Stäbchentest machen. Parallel die 2. Birne (ich hatte nur eine große und hab dementsprechend dann eine halbe übrig gelassen gehabt) nur waschen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne etwas Butter erhitzen, die Birnen mit etwas braunem Zucker bestreuen und andünsten. Danach die andere Hälfte der Mandeln etwas in der Pfanne anbräunen und alles für's Anrichten parat halten. Ca. 1/2 Dose Mascarpone und den Joghurt vermengen und mit Vanillezucker nach Belieben süßen.

Die inzwischen fertigen Muffins auf einem Gitter abkühlen lassen und die Mascarpone-Joghurt Mischung darauf geben. Anschließend mit den gedünsteten Birnen und Mandelsplitter garnieren - fertig :)





Breaking-News: Hab ich schon erwähnt, dass ich mir ein neues Objektiv und ein Stativ geleistet habe? Nein? Dann hole ich das nun nach. Ich habe schon so lange mit einem Objektiv mit fester Brennweite gesucht bzw. wusste ich nie, welches jetzt geeignet ist für meine Zwecke und war auch leider *hüstel zu faul, mich weiter einzulesen. Aber dank der lieben Lisa von Mein Feenstaub und ihren absolut tollen Foto-Tutorials habe ich etwas Hilfe gefunden und auch genau das Objektiv bestellt.



Fazit: Ich muss sagen, ich bin total begeistert! Komme schon ganz gut damit klar, obwohl es schon eine Umstellung ist, so ohne Zoom und irgendwie fokussiert die Kamera immer ewig vor sich hin, bis es dann auslöst. Einige Bilder habe ich auf dem Balkon in der Sonne gemacht, die sind sehr hell geworden. Die Fotoprofis unter Euch sagen bestimmt: total schlecht fotografiert. Aber ich muss mich eben erstmal rantasten. Dass weiß der Mascarpone-Creme ist def. zu hell geworden, dass is mir klar :)





So dann wünsche ich Euch allen noch einen wunderschönen Sonntag!
♥ ♥ Glori

Dienstag, 22. Juli 2014

So macht arbeiten Spaß... endlich neue Schreibtisch-Deko!

Kinder, Kinder, was vergeht die Zeit?! Wobei manchmal vergeht sie eben gar nicht schnell. Wenn ich mir vorstelle noch drei Monate auf unsere kleine Tochter warten zu müssen, könnte ich manchmal ausrasten. Aber es ist wahrscheinlich auch gut, so wie die Natur das eingerichtet hat. Da findet man zwischendurch auch nochmal Zeit, sich mit Dingen wie der Verschönerung der Schreibtischecke zu befassen :)


Neben dem Stuhl, von dessen Erwerb ihr ja schon im letzten Post erfahren habt, haben wir noch die drei Regalbausteine, die Boxen, das Bild (bzw. den Kalender) und die Vasen sowie die Stifthalter-Holzboxen erstanden. Eigentlich sollen die drei Regale natürlich an die Wand, aber da wir in absehbarer Zeit umziehen werden, hängen wir erstmal nichts mehr auf hier.

Die Regale gibt es bei Tschibo, die Lampe bei Ikea und die Boxen sind von House Doctor. Wobei die schwarz-weiss gestreifte einfach selbst mit Seidenpapier umklebt ist, das war eine alte Parfum-Schachtel. In den Regalen stehen auch noch zwei neue Väschen, ihr erkennt es sicherlich, natürlich auch House Doctor. Ebenfalls die Stifte-Holzbox mit passendem Set. Der Kalender-Print ist von Snug.Studio.

Ich sag mal, so lässt es sich arbeiten. Oder besser gesagt, bloggen :) Und natürlich nicht zu vergessen: online Shoppen. Wir haben jetzt auch schon so viel tolle Sachen für unsere Kleine erstanden - würde Euch auch zu gerne das Kinderzimmer zeigen, aber das gibt es ja aufgrund der Umzugspläne so leider nicht wirklich ;( Alles noch provisorisch. Aber mal sehen, viel. zeig ich es trotzdem mal hier.

Mein einziges Problem mit diesem Schreibtisch: die Kabel :) Haben ja leider so n alten Desktop-PC hier stehen und keine Kabelhalterung hinten angebracht. Sieht echt total s..... aus unter dem Tisch. Bei Ikea fand ich die Lösungen dazu auch nicht gerade gut. Und die Strombuchsen liegen ja dann trotzdem auf dem Boden rum. Wer kennt das Problem? Und wie habt ihr es gelöst?

♥ ♥ Glori

Sonntag, 6. Juli 2014

Easy Sunday-Cake for 2 - so schmeckt der Sonntag!

Hab ich schon mal erwähnt, dass ich Sonntage irgendwie zwiespältig sehe? Einerseits toll, dass man einfach mal relaxen kann und sich außer irgendwelchen Freizeitaktiviäten nichts groß vornehmen kann, andererseits auch manchmal ganz schön langweilig. Heute ging es mir aber gar nicht so, der Tag war super. Morgens ging es gleich mal los, denn ich habe mir mal wieder vorgenommen endlich mal wieder zu backen.

Kreiert habe ich heute mein eigenes Rezept einer Beerentorte aus Schokoboden und Joghurt-Mascarpone-Creme. Zwischendurch, als der Kuchen noch kühl stehen musste, noch mit ein paar Freundinnen zum Kaffee getroffen und danach ein bisschen mit dem Liebsten auf der Couch relaxen. So kann man den Tag doch verbringen?
Jetzt aber zu meinem Kuchen oder der Minitorte, die vorallem für 2 Personen gedacht und immer noch fast zuviel ist :) Finde es oftmals so schade wenn ich backe und nicht gerade an dem Tag Gäste kommen, bleibt doch so viel übrig und man isst mehrere Tage davon bis einem dann der Kuchen zu den Ohren rauskommt.


Für den Boden:
18cm Springform
75g Mehl
100g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
25g Speisestärke
1,5 TL Backpulver
25g Kakaopulver
2 Eier (XL)

Für die Creme:
6 Blatt weiße Gelatine
250g Mascarpone
100g Zucker
150g Joghurt (1,5%)
100g Sahne (Cremefine)

Beeren für den Belag

Die Eier (hatte nur XL-Eier, daher lieber nur 2 nehmen, bei kleineren ruhig 3) mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Dann Mehl und Backpulver mit der Speisestärke sieben und untergeben. Den Kakao zufügen und kurz verrühren. Dann in den vorgeheizten Backofen in einer kleinen Springform mit Backpapier ausgelegt schieben und bei 160 Grad ca. 30 Minuten backen.

Die Creme währenddessen zubereiten. Dafür den Mascarpone mit dem Zucker mischen und den Joghurt hinzugeben. Sahne steif schlagen und die Gelatine in kaltem Wasser einweichen für 5 Minuten. Dann gut ausdrücken und in einem Topf langsam unter rühren erhitzen, ca. 2 EL von der Masse dazugeben und kurz aufkochen, sodass die Gelatine vollständig aufgelöst wird. Dann unter die restliche kalte Masse ziehen und vorsichtig die Sahne unterheben. Bis der Boden fertig ist schon mal in den Kühlschrank damit.

Die Stäbchenprobe machen und den Boden auf einem Gitter kurz abkühlen lassen. Dann mit einem Kuchenmesser vorsichtig in der Mitte anschneiden (erst außenrum und dann durchschneiden, so geht es präziser in der Mitte) und den Boden in zwei Hälften teilen. Die Creme aus dem Kühlschrank sollte nun schon fester sein, diese dann zwischen den beiden Hälften und oben drauf geben (Vorsicht: die obere Schicht ist mir erstmal wieder runtergerutscht, bis ich auf die Idee kam alles mit dem Tortenring zu fixieren für den restlichen Kühlvorgang). Alles in den Kühlschrank und nochmal ca. 2-3 Stunden kühl stellen.

Am Schluss mit frischen Beeren garnieren und ganz nach Belieben mit Schokoraspeln oder Puder-/Hagelzucker, Krokant oder anderen Leckereien garnieren. Guten Appetit und einen schönen Sonntagabend :)